Anruf des Arbeitgebers – Mithörender als Zeuge?

Im vorliegenden Fall wurde eine Arbeitnehmerin während Arbeitsunfähigkeit gekündigt. Diese hielt die Kündigung für sittenwidrig, weil der Arbeitgeber mittels eines Telefonats die Arbeitnehmerin trotz Arbeitsunfähigkeit aufgefordert haben soll zur Arbeit zu kommen. Als Zeugin für diese Aussage soll eine Freundin der Arbeitnehmerin gehört werden, die fragliches Telefongespräch zufällig mitgehört haben soll. Das vorinstanzliche Gericht lehnte dies [...]

Das Theaterstück „Ehrensache“

In dem Theaterstück „Ehrensache“ von Lutz Hübner wird die Tötung eines 14-jährigen Mädchens inszeniert. Dabei handelt es sich um eine wahre Begebenheit, so dass sich die Handlungsstränge gewollt an realen Geschehnissen orientieren. Die Mutter der Getöteten rügt eine Verletzung des postmortalen Persönlichkeitsrechts. Ihre Tochter sei in der Figur der „Ellena“ eindeutig wieder zu erkennen. Insbesondere deren [...]

Der Film „Der Baader Meinhof Komplex“

Die Witwe des ermordeten Jürgen Ponto machte gegen den Film „Der Baader Meinhof Komplex“ Unterlassungsansprüchen aus eigenem sowie aus postmortalen Persönlichkeitsrecht ihres Mannes geltend. Dabei sei nach ihrer Ansicht nicht zu dulden, dass dessen Ermordung zum Zwecke der Unterhaltung dargestellt wird. Dies zeige Jürgen Ponto in einer würdelosen Situation. Daneben würde dessen Lebensbild verzerrt werden, da [...]