Die Werbeaausage „DEKRA-zertifiziert, Qualitätsmangagement, wir sind zertifiziert“ kann eine wettbewerbswidrige Irreführung darstellen.

Im zugrundeliegenden Fall warb die beklagte Anwaltskanzlei mit der Aussage:

„DEKRA-zertifiziert, Qualitätsmangagement, wir sind zertifiziert“

Die Kläger, ebenfalls eine Anwaltskanzlei, sah diese Werbung als wettbewerbswidrig an.

Das Oberlandesgericht Hamm gab dem Kläger Recht.

Nach Ansicht des Gerichts bezieht sich das DEKRA-Siegel nur auf die Büroorganisation, nicht jedoch auf die inhaltliche Tätigkeit der Anwälte. Ein erheblicher Teil der angesprochenen Verbraucher wird jedoch davon ausgehen, dass auch die Dienstleistungen der Anwälte geprüft worden sind, was jedoch gerade nicht der Fall gewesen ist.

Daher liegt eine wettbewerbswidrige Irreführung vor.

(OLG Hamm, Urteil vom 31.01.12 – I-4 100/11)